Schienentherapie/CMD

Schienentherapie und Funktionsdiagnostik – nicht nur, wenn man mit den Zähnen „knirscht“

Bei vielen Patienten „knirscht“ es ziemlich deutlich. Es sind die Zähne. Nicht nur nachts, da aber besonders stark. Knirschen ist ein besonderer „Blitzableiter“ für Stress, ein besonders ungünstiger für die Zähne: Der Schmelz auf der Kaufläche wird weniger, der Zahn schon mal deutlich kürzer, sogar der ganze Zahn kann „nachgeben“. Denn das Knirschen betreibt der stärkste Muskel des Körpers, der Kaumuskel.

Knirschen rechtzeitig am Zahn zu erkennen und abzustellen, das bedeutet und erspart sehr viel: die volle Funktion des (Backen-) Zahns beim Kauen, weil die Oberfläche „griffig“ bleibt, die Unversehrtheit des Kiefergelenkes, das durch zu hohe Belastung zunächst nur etwas knackt, dann nicht mehr richtig öffnet, später schmerzt und dauerhaften Schaden nehmen kann.

Ohrgeräusche, Kopf-, Nacken und Rückenschmerzen, das alles kann sich entwickeln, ohne dass man an die Ursache Zähneknirschen denkt: Verzahnte Medizin eben.

Erkennt man das, und es (be-) trifft mindestens ein Drittel der Erwachsenen -und leider immer mehr auch Kinder-, ist Soforthilfe nötig und möglich: Eine Schiene für die Zähne, direkt in der Praxis hergestellt, entlastet unmittelbar. Bei Bedarf muss man über fachübergreifende Maßnahmen (überwiegend mit Orthopäden, Physiotherapeuten) nachdenken. Besonders wenn man schon mehr als das Knirschen loswerden will oder muss.

Mundschutz bei Sport

Eine individuelle Schiene stellen wir auch als Zahnschutz für den Sport direkt in der Praxis her.

Kontakt

Wir freuen uns auf Sie!

Tel.: 05442-2248

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 9:00-12:00, 15:00-18:00
Mi, Fr: 9:00-12:00

Ihr Name*

Ihre E-Mail*

Ihre Telefonnummer*

Wunschtermin

Ihre Mitteilung

*Pflichtfelder